Donnerstag, 23. Oktober 2014

Spenden wir Lina Hoffnung! - Privater Spendenaufruf!

Hallo meine Lieben,

Die aktiven Leser und Tierlieben unter euch werden es gemerkt haben....
Ich habe ein paar Berichte nach Hinten verschoben und mich die letzten Tage, vaage bis gar nicht gemeldet.
Aber so wie ihr mich kennt, hat das natürlich seinen Grund!

Seit mir der Fall der beiden rumänischen Straßenhündinen "Lina und Marie" bekannt ist konnte ich nicht aufhören zu grübeln und habe meine ganzen Kräfte dafür verwendet private Pflegestellen für Lina zu suchen.
Leider musste ich in diesem Fall bemerken das mir absolut NIEMAND Gehör schenkte und ich keine einzige Antwort (auch nicht von anderen Organisationen) bekommen habe.

Diana, ebenfalls eine engagierte Person, über welche ich auf die beiden aufmerksam geworden bin konnte Marie eine Pflegestelle bieten und sie erfolgreich vermitteln....
Wieso also sollte Lina weiterhin im Flur sitzen und keinen Spaß an dieser Welt (wenn sie denn schon einmal gerettet wurde) finden? Ich wollte weinen und so sprach ich die halbe Nacht mit meinem Mann.

Wir fassten den Entschluss das es ihr auf jeden Fall mehr bringen würde wenn wir es mit ihr versuchen, auch wenn wir auch nur unsere begrenzten Möglichkeiten haben.
So riechte ich nun also, nur für Lina, meine Singlewohnung ein und werde, zusammen mit meinem Hund Kowalski und ihr dort wohnen, bis sie sich eingefunden hat und sie vermittelt werden kann.


Hallo Lina! =D


Wieso wohnen wir nicht alle zusammen?

Wie bereits erwähnt, sind wir eigentlich nicht für einen Pflegehund ausgelegt. Auch wenn ich früher bereits Pflegetiere bei mir aufgenommen habe so hatte es sich (durch die Arbeit und das private Leben) in den letzten beiden Jahren ergeben das ich bei meinem Freund einzog und meine Wohnung nur noch als Abstellraum Verwendung fand.
Mein Mann ist selbst nur Mieter einer Wohnung und da wir bereits drei Tiere besitzen und unseren Katzen (sowie dann auch Lina) genug Ruhe gönnen möchten entschied ich mich für diesen "Urlaub".

So ist es mir möglich Lina einzig auf mich und meinen Hund zu beschränken wenn es darum geht zur Ruhe zu kommen (die vielen Eindrücke würden hier nur nötige Zeit rauben)  und tagsüber (mit Bedacht) an ihr zu arbeiten.
Dafür wird sie natürlich voll und ganz an meinem Leben teil haben, hier die Katzen kennen lernen, die Musik für sich entdecken, einen neuen Speiseplan kennenlernen, viele Spielfreunde auf den Wiesen finden und den Regen aus ihrem Fell schütteln wenn wir spazieren waren.

Diana wird uns auserdem weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen, denn in erster Linie heißt es Lina an ein Geschirr und das Rausgehen zu gewöhnen, damit sie nicht weiter isoliert ist.

Spendenaufruf!

 Da mein Mann und ich auch nur normale Menschen sind, die nicht innerhalb einer Woche (die Pflegeperson will sie nur in diesem Zeitraum abgeben) eine Wohnung einrichten und alles für einen Straßenhund ausrichten können, bitte ich euch hiermit um eure Mithilfe!


Wir freuen uns verkünden zu dürfen das uns tiierisch.de eine komplette Erstausstatung für Lina zur Verfügung stellen wird!



    Natürlich haben wir viele Sachen bereits selbst, die wir ihr anbieten können. 

    Ein großes Kissen, Näpfe, Bürsten und die ersten Leinen sind vorhanden. Ich scheue mich außerdem nicht meine Bekannten um die Bereitstellung ihres Equitemtes zu fragen.
    Dennoch bin ich gern abgesichert und weiß einen Ersatz im Haus, oder eine Möglichkeit es auf eine andere Weiße zu versuchen (es gibt ja immer verschiedene Möglichkeiten einen Hund zu gewöhnen).

    Bei uns werden die Sachen ebenfalls als private Spende, an private Hundehalter (meistens haben diese noch weniger finazielle Mittel als wir, z.B. ALG 2 Empfänger) weiter gegeben oder an die Endbesitzer von Lina verschenkt!

    Wir sehen von Geldspenden ab, da ich diese nur persönlich von Freunden annehmen würde.
    Da kann ich nicht über meinen Schatten springen, außerdem bin ich der Ansicht das es genug Dinge auf der Welt gibt die Verwendung finden möchten und nicht (wie Lina) im Flur auf ihren Einsatz warten wollen! 


    Was werdet ihr davon haben uns zu unterstützen?

    Auf jeden Fall werdet ihr über jedes Ereigniss von Lina informiert!
    Das geschieht anhand von meinen Blogbeiträgen, persönlichen Emails und wenn sie möchten auch gern mit Fotos die ich ihnen (sobald die Vermittlung positiv abgeschlossen ist) zuschicken werde!

    Firmen welche uns gegebenenfalls mit Leckerchen oder hilfreichen Trainingshelfern aushelfen können, erhalten natürlich ehrliche und ausführliche Berichte zu ihrem Unternehmen und den Produkten, welche wir anschließend hier und auf anderen Seiten im Netz veröffentlichen werden!

    Außerdem wird der Erhalt sowie die Weitergabe dokumentiert und mit persönlichen Danksagungen, hier veröffentlicht!

    Natürlich kann sie bei mir auch besucht werden! Vielleicht wollen sie Lina dann, als Dank für ihre Spende, ein neues Zuhause schenken =) Man weiß ja nie.

    Raddaten....nur so am Rande....

    • Sie wird vorraussichtlich nächsten Donnerstag bei mir einziehen
    • Morgen habe ich einen Besichtigungstermin zusammen mit Diana, bei der Pflegestelle
    • Lina kam zusammen mit ihrer Schwester Marie über eine Organisation nach Leipzig
    • Die Pflegeperson findet, neben dem privaten Leben, leider keine Zeit die Tiere an ein Leben in der Stadt zu gewöhnen
    • Marie wurde, über Diana, bereits vermittelt
    • Lina ist ca. 1 Jahr alt, (wahrscheinlich) kastriert, gechipt und geimpft
    • Sie hat gar keinen Bezug zu Menschen (man würde es wild nennen, ich nenne es natürlich)

    Kontakt:

    Regina Schulze
    WhatsApp und SMS: 01633517696 
    E-Mail: reggiewerbung@gmail.com


    Ich weiß mich auf jeden Fall immer erkenntlich zu zeigen und kann Spenden, welche aus Leipzig kommen auch privat entgegen nehmen oder sie abholen!

    Danke für ihre/eure Unterstützung!

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Im Namen meiner Nasen und mir danke ich für dieses Kommentar!