Samstag, 21. Juni 2014

Die Symphathie muss stimmen...

Und da bin ich nocheinmal.


Heute wollten wir nocheinmal zu Sadwick fahren, dem jungen Kater den ich gestern bereits besucht hatte.
Nachdem mein Freund zuhause schon rumgegluckst hat ist er auf dem Weg dann mit der Sprache raus gerückt.
Scheinbar hat er den Verlust von unserem Lucky noch nicht so überstanden wie er es in der letzten Zeit rüber gebracht hat, denn nun ist er sich unschlüssig ob er denn überhaupt und wenn dann nicht vielleicht lieber eine Katze aus dem Tierheim zu einem neuen Familienmitglied machen möchte.
Da wir natürlich nichts einfach so entscheiden und uns die Sympathie wichtig ist (die kann es nicht geben wenn man von Anfang an seine Bedenken und Schranken hat) haben wir uns dann entschieden den Weg abzubrechen und der freundlichen Dame zu schreiben.
Sie hat unsere ehrliche Art verstanden und ich hoffe nun sehr das der kleine Knickschwanzindianer ein tolles Zuhause findet, denn mir ist er doch sehr ans Herz gewachsen in der Zeit in der ich auf unser Kennenlernen gewartet habe und danach natürlich noch ein Stückchen mehr.


Viel Glück kleiner Mann!


Sicherlich geh ich positiv an die Sache ran denn wenn mein Freund unseren neuen Kater nicht wirklich liebt dann ist das natürlich kein schönes Zusammenleben.
Außerdem kann es für uns natürlich tatsächlich irgendwann wieder so sein das eine Katze, die es umbedingt nötig hat, bei uns landet und dann stehen die Türen natürlich ganz weit offen!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
AssistentReginald

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Im Namen meiner Nasen und mir danke ich für dieses Kommentar!